CV optimieren, das sollten Sie wissen

Lebenslauf

Wichtige Regeln für die Erstellung eines guten Curriculum Vitae

Jeder, der sich schon ein Mal für eine freie Stelle, ein Praktikum oder auch für ein Stipendium beworben hat, der weiß, dass ein guter Lebenslauf ein wichtigster Bestandteil einer jeden Bewerbung ist. Um wirklich einen guten Lebenslauf vorweisen zu können, sollte einige wichtige Regeln bei dessen Erstellung beachtet werden. Im nachfolgenden Text soll dem Leser ein Überblick über interessante Tipps gegeben werden, sodass dieser nach der Lektüre in der Lage ist seinen CV zu optimieren.

Was sollte alles im Lebenslauf unbedingt erwähnt werden?

Ganz wichtig ist das Foto, welches stets auf der rechten, oberen Seite des Lebenslauf geklebt beziehungsweise mit dem Computer eingefügt wird. Natürlich ist ein gepflegtes Aussehen ein Muss, denn der erste Eindruck ist auch bei der Bewerbung von großer Wichtigkeit. Ein jeder Lebenslauf verlangt ein gewissen Mindest-Maß an Informationen, die nie fehlen dürfen. Selbstverständliche sind die persönlichen Daten (Name, Geburtsdatum, Adresse, etc.) aufzuführen, damit der oder die Empfänger wissen, wer sich für die freie Stelle/Praktikum oder für das Stipendium bewirbt. Auch die komplette schulische sowie akademische Ausbildung, soweit vorhanden, sollte in sinnvoller Reihenfolge Teil des Curriculum Vitae formen. Auch die berufliche Weiterbildung sollte erwähnt werden. Wurde bereits eine berufliche Tätigkeit ausgeführt, so sollte diese mit genauer Stellenbezeichnung in den Lebenslauf mit einfließen. Auch Kenntnisse beziehungsweise der genau Kenntnissstand im Hinblick auf oft verwendete Programme, wie Microsoft Word oder Excel, sind Teil eines guten Lebenslaufs.

Um sich als Person bei den Mitarbeitern der Personalabteilung „greifbarer“ zu machen, empfiehlt es sich weiterhin auch einige Hobby und Interesse aufzuführen. Im Idealfall passen diese zur freien Stelle. Die Hobbies sollte so erwähnt werden, dass diese im Einklang mit dem beruflichen Werdegang stehen. Optional und vom jeweiligen Werdegang der sich bewerbenden Person abhängig ist es auch hilfreich, Auslands- und Sprachaufenthalte im Lebenslauf festzuhalten und gleichzeitig auf Kenntnisse in Fremdsprachen hinzuweisen. Auch ehrenamtliches Engagement kann die Personaler davon überzeugen sich für die Wahl des sozial engagierten Bewerbers zu entscheiden.

Viel Erfolg bei der Bewerbung!